Wer Gespenster verscheuchen will, der braucht bloß Licht zu bringen.

Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Termine

Online-Petition Wahlfreiheit für gesundes Licht >>

Endgültiges Aus für Temperaturstrahler?

Im September 2018 tritt eine neue EU-Richtlinie in Kraft, mit der nun nach der Glühlampe auch noch die meistens Halogen-Leuchtmittel ausgephast werden soll. Dieses ungeläufige Wort bedeutet, dass diese Lampen nicht mehr „erstmalig in Verkehr gebracht“ werden dürfen – also ab Inkrafttreten der Richtlinie nicht mehr neu in die EU eingeführt oder dort hergestellt werden dürfen.

Und 2020 soll diese Regelung sogar noch verschärft werden: Den Energie-Richtlinien werden dann endgültig nur noch LED-Leuchten genügen. Und das, obwohl selbst im EU-Gesundheitsreport (sog. SCHEER-Report vom Juli 2018) von "Wissenslücken" in Bezug auf gesundheitliche Auswirkungen von LED-Lampen gesprochen wird!

Dagegen wollen wir uns wehren. Mit einer Online-Petition in neun Sprachen setzen wir uns für Wahlfreiheit bei Licht ein – Näheres dazu siehe hier. Bitte unterschreiben und weiterleiten!

www.change.org/wahlfreiheitgesundeslicht

18 Mär 2019

MARKTCHECK deckt auf: Das Geschäft mit LED-Lampen

In seiner MARKTCHECK-Sendung vom 19. März berichtet der SWR über eine erdrückende Menge an Ungereimtheiten im Zusammenhang mit der LED. Dabei wird auch über die Schulstudien von Dr. Uwe Geier und die Aktivitäten von Lichtfragen.info berichtet.

»LED-Lampen sollen Strom sparen, lange Leben und gut für die Umwelt sein. Stimmt das? Und welche Auswirkungen hat das Licht auf unsere Gesundheit?« (Sendungsankündigung)

Die Sendung kann hier online aufgerufen werden.